Care to Translate

Care to Translate, früher Språk i vården genannt, wurde im Herbst 2015 von Medizinstudenten des Karolinska-Instituts gegründet und ist heute eines der am häufigsten verwendeten Übersetzungstools im schwedischen Gesundheitssektor. Ziel ist es, die Gesundheitsversorgung für alle zu verbessern.

Unser Hintergrund

Care to Translate, früher Språk i vården genannt, hat sich von einem gemeinnützigen Projekt, das von Medizinstudenten geleitet wurde, zu einem der am häufigsten verwendeten Übersetzungstools im schwedischen Gesundheitswesen entwickelt.

Im Herbst 2015 kam eine Gruppe von Medizinstudenten des Karolinska-Instituts zusammen und gründete Språk i vården. Språk i vården organisierte Bildungsabende für Medizinstudenten. Hier konnte man lernen wie man sich um Patienten aus verschiedenen Kulturen kommunizieren kann. Der Name des Projekts war Språkkvällar (Sprachabende) und wurde in drei verschieden Sprachen ausgeführt: Arabisch, Persisch und Somali. Die Teilnehmer lernten Geschichte, Sprache und Kultur. Jeder Teilnehmer erhielt 40 Sätze auf einem einfachem Papier, die in die spezifischen Sprachen übersetzt worden waren und in der Arbeit im Klinikum verwendet werden konnten.

Die Sprachabende waren sehr geschätzt, erreichten aber nur eine Handvoll Studenten. Die Medizinstudenten welche die Sprachabende arrangierten wollten jedoch dass das Konzept für ein breiteres Publikum ausbauen. Deshalb begannen sie, eine App zu entwickeln.

Beta App

Die Entwicklung einer Beta-Version begann im Herbst 2016. Die schwedische Medizinstudentenvereinigung unterstützte das Projekt finanziell. 40 Phrasen wurden in fünf verschiedene Sprachen übersetzt und aufgezeichnet.

Die App wurde auf Facebook mit einem kurzen Video veröffentlicht. Das Ziel war es, 1000 Downloads in sechs Monaten zu erreichen, Doch schon in zwei Tagen wurden über 1500 Downloads durchgeführt.

E-Mails und Kommentare strömten herein. Benutzer fragten nach mehr Sprachen und Phrasen.

Pilot-App

Die Pilot-App wurde am 9. November 2017 veröffentlicht. Innerhalb eines Jahres verbreitete sie sich organisch und erreichte über 23.000 Downloads. In diesem Zeitraum wurden mehr als eine halbe Million Übersetzungen in der App durchgeführt.

Die App wurde gemeinnützig in Zusammenarbeit von Bitio Development & Consulting AB, Ebba Sääf, Hani Jazzar, SLF Student und Språk i vården entwickelt. Das Ergebnis waren 140 Phrasen, die in 13 verschiedene Sprachen übersetzt wurden.

Språk i vården wird Care to Translate

In nur zwei Jahren hatte sich das Projekt Språk i vården zu einem der am häufigsten verwendeten Übersetzungstools im schwedischen Gesundheitssektor entwickelt. Die Themen, die Språk i vården ansprach, waren nicht an die schwedische Grenze gebunden. Es hat Menschen auf der ganzen Welt betroffen und betrifft sie immer noch. Um dieses Problem zu lösen, musste Språk i vården schnell wachsen und sich entwickeln.

 

Språk i vården AB wurde am 27. Februar 2018 von Linus Kullänger und Martin Schalling gegründet. Aus Språk i vården AB ist jetzt Care to Translate AB geworden. Das Unternehmen hat Zuschüsse von der schwedische Innovationsbehörde Vinnova erhalten und wurde im renommiertem  Inkubator STING Accelerate aufgenommen.

Menü schließen